Kommentare

Aschauer Bläser

Das „Weisenblasen“ hat in Aschau schon eine alte Tradition. Schon zu Beginn der 70iger Jahre wurden immer wieder „Weisen, Lieder und Jodler“ in „Berg und Tal“ gespielt bzw. geblasen. So ist es in erster Linie Josef Schroll, vulgo „Auna Sepp“ zu verdanken, dass bis heute bei verschiedensten Anlässen das „Weisn-Blosn“ angesagt ist. Sein Sohn Manfred Schroll (1. Flügelhornist und musikalischer „Chef“) ist stets bemüht, Tonkultur, Klang und Stimmung in zahlreichen Proben zu verbessern.

Die Besetzung variiert vom Flügelhorn-Duo, 4-er, 5-er und sogar 6-er Besetzung. Größtenteils wird aber in der klassischen Weisenbläser- besetzung mit 2 Flügelhörnern, Posaune, Tenor und Bass gespielt.

Die Aschauer Weisenbläser spielen zu verschiedensten Anlässen wie Hochzeiten, Bergmessen, Feiern sowie auch kirchlichen Ausrückungen. So konnten wir auch schon einige Rundfunk- und Fernsehauftritte in den letzten Jahren verbuchen.

Einer der Höhepunkte waren sicherlich unsere zwei Auftritte beim „Tiroler Adventsingen“ im Dezember 2009 im Kongresshaus in Innsbruck.

Auf der CD „Aschauer Musikanten spielen auf“ (Gemeinschafts-produktion Musikkapelle Aschau, Aschauer Weisenbläser, Fidelen Aschauer sowie Aschauer Tanzlmusig) sind auch einige Weisen in den verschiedenen Besetzungen zu hören.

Da uns die Tradition des „Weisenblasens“ sehr am Herzen liegt, werden wir auch in Zukunft versuchen, diese zu pflegen.

Kontakt:

Peter Aschaber
Schmiedweg 5
6365 Kirchberg
0664-1345015

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt Mitglied werden

Tiroler Brauchtum in seiner schönsten Form leben, der traditionellen Tiroler Volksmusik. Und ganz nebenbei erhalten Sie unsere vierteljährliche Mitgliederzeitschrift sowie attraktive Vergünstigungen bei unseren Partnerbetrieben in ganz Tirol.

Über Vorteile informieren >